Philipp Denter zu Gast am IAAEU

 

Im Juni 2014 begrüßt die ökonomische Arbeitsgruppe des Instituts für Arbeitsrecht und Arbeitsbeziehungen in der Europäischen Union (IAAEU) Dr. Philipp Denter als Gastforscher. Philipp Denter von der Universität Sankt Gallen (Schweiz) wird für einen Monat in Trier sein, um an aktuellen Forschungsprojekten zu arbeiten und sich mit den Wissenschaftlern des IAAEU auszutauschen, bevor er eine Assistenzprofessur an der Universität Carlos III in Madrid antreten wird.
Philipp Denter ist Postdoc an der School of Economics and Political Science der Universität St. Gallen. Er hat an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz Volkswirtschaftslehre studiert, bevor er in Sankt Gallen bei Prof. Dr. Martin Kolmar im Jahr 2012 promoviert wurde. Auslandsaufenthalte führten ihn an die Erasmus Universität Rotterdam, die TU Berlin und die University of California in Irvine. Inhaltlich arbeitet Herr Denter im Bereich der Mikroökonomik. Sein Forschungsinteresse liegt dabei vor allem auf Kandidatenverhalten bei politischen Wahlen, Transparenzregelungen für Lobbyisten, gewaltsamen Konflikten und dynamischen Tournament-Modellen.
Am IAAEU wird Philipp Denter an einem gemeinsamen Forschungsprojekt mit Mario Mechtel arbeiten und insbesondere im personalökonomischen Bereich den Austausch mit den Forschern vor Ort suchen. Zudem wird er am 26.06. im Rahmen des Brownbag-Seminars eine aktuelle Arbeit vorstellen.